Für die volle Funktionalität dieser Seite ist es notwendig JavaScript zu aktivieren. Hier sind die Anweisungen wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren.

Schön, dass du da bist!

ARBEIT. LEBEN. BLOG.

3 Worte mit viel mehr Inhalt, als es auf dem ersten Blick scheint.

Euch erwartet eine bunte Mischung aus aktuellen Ereignissen, Themen über die wir unbedingt sprechen sollten, Tips und Tricks zur Selbstpflege und eigentlich allem, was uns bewegt.

Von mir, für und mit Euch.

Aus dem echten Leben - Arbeit, Leben, Blog eben.

Eure Jean

17.09.2021

Die Geschichte von Tom

Tom war 12 als er zu uns auf Station kam. Er war ein schwerstbehinderter Junge, musste über eine Sonde, die über die Bauchdecke in den Magen gelegt wurde, ernährt werden. An einem seiner Finger oder Zehen klebte ständig ein kleiner Sensor mit einem roten Licht. So sah man, wie viel Sauerstoff in seinem Blut war. Der Puls wurde damit auch ermittelt und beides konnte man auf einem kleinen Monitor, der mit Tom verbunden war, ablesen. Er konnte nicht sprechen, sich kaum allein bewegen und wenn der Monitor Alarm gab, bekam er eine Maske mit Sauerstoff auf sein Gesicht. Tom kam mit einer Frau, wir gingen davon aus, dass sie seine Mutter ist. Auf dem Belegungszettel, den wir vor jeder Schichtübergabe aktualisieren, stand ihr Name. Und der von Tom.

05.09.2021

Der Generationenkonflikt im Arbeitsalltag

Kennt ihr das? Wenn im Berufsalltag zwischen den „jungen“ und den „alten“ unterschieden wird? Meist auch ohne die Frage, warum wir so sprechen? Warum wir das so unterscheiden? Warum es da so oft zu Konflikten kommt? Denn meistens ist damit nicht wirklich das Biologische Alter gemeint, sondern eher der Zeitpunkt der Ausbildung. Wusstest du, dass wir aktuell bis zu 4 Generationen Pflege in der Pflege haben? Denn damit sollten wir uns auseinandersetzten, um zu verstehen, warum manches so ist wie es ist.

23.08.2021

Das Art Care Love Festival (Dieses Datum musst du dir merken)

Ich möchte Euch hier in Zukunft Menschen vorstellen. Von der Pflege, für die Pflege, mit der Pflege. Und aus aktuellem Anlass, macht Marc heute den Anfang. Ich durfte ihn vor einiger Zeit kennenlernen. Durch einem Beitrag auf den sozialen Kanälen wurde ich auf ihn aufmerksam.

13.08.2021

Warum wir gerade jetzt über die Wahl reden müssen!

2021 Gefühlt ein komisches Jahr. Das 2. Jahr der Pandemie, Hochwasser, Waldbrände ein Sommer, der gar keine ist, und im Gegensatz dazu, große Hitze. Und wir, die Pflege, mittendrin. Natürlich können wir jetzt sagen: "Na gut, das ist jetzt so, was kann ich da schon groß daran ändern?"

18.07.2021

Wir können nicht immer anderen die Schuld geben und selbst nichts tun.

Mein Plan für diesen Beitrag war ein anderer. Die aktuellen Vorkommnisse haben sich dazwischen gedrängelt. So wie es ist im Leben. Seit einigen Tagen dominieren Bilder und Berichte über die Flutkatastrophe das Netz, die Nachrichten, die Gespräche. "Klimawandel" reiht sich wahrscheinlich in die Liste der am häufigsten genannten Wörter 2021. Neben Corona, Impfstoff, Pandemie, Fachkräftemangel, Pflegenotstand. Und irgendwie haben all diese Worte Gemeinsamkeiten.

21.06.2021

Was ein ehemaliger US-Präsident mit Deinen Überstunden zu tun haben kann ist mit dem Eisenhower Prinzip ganz einfach erklärt.

Sehr viel. Zwischen 1953 und 1961 gab es einen Präsidenten der Vereinigten Staaten mit dem Namen Eisenhower. Dwight D.Eisenhower. Ob er diese Methode selbst angewandt hat ist unklar, es gibt Meinungen darüber, dass er es selbst angewandt und unter seinen Mitarbeitern verbreitete. Aber mal von vorne. Vielleicht ist es etwas überspitzt und vielleicht hast du noch nie was von Eisenhower gehört, Fakt ist, Eisenhower hat der Nachwelt etwas hinterlassen, womit nicht nur Führungskräfte ihr Zeitmanagement gut kategorisieren können.

02.06.2021

Es sind die kleinen Momente, die viel mehr als nur schön sind.

Einer der schönsten Momente in unserem Job ist doch, wenn ein Patient genesen die Station verlässt. „Danke für alles, das habe ich ihnen zu verdanken.“ Was tun wir mit solchen Worten? Vielleicht sagen wir: Alles Gute, kommen sie gut nach Hause.“ Und schwups sind wir gedanklich wieder im Stationsalltag.

02.06.2021

Ich möchte Hallo sagen

Wenn ich irgendwo neu bin, dazukomme oder dort auftauche, wo mich niemand kennt, stelle ich mich erst einmal kurz vor. Ein leises Hallo, meinen Namen und je nach Situation ein paar Worte, warum ich hier bin. Meine Omi hat früher immer gesagt: "Kind, du musst den Leuten sagen wer du bist." Und weil ich neu hier sein darf, tue ich das, was ich von ihr gelernt habe. Hallo, ich bin Jeannine, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin.